Rückblick: Alex Wolf „TT-Gott“, Erste mit klarem Sieg und erster Saisonniederlage, Dritte fährt wichtigen Sieg im „Überlebensduell“ ein, Vierte weiter ohne Niederlage

TBM VI – TTG Sonnenbühl IV 4:7

Im ersten Saisonspiel in der Kreisklasse hatte die Sechste die TTG aus Sonnenbühl zu Gast: Standortbestimmung war im ersten Spiel also angesagt.

Nach den Doppeln hieß es 1:1: Dino und Philipp waren mit 3:1 erfolgreich, wohingegen Ramona und Alex beim 0:3 ohne Chance blieben.

Die folgenden vier Einzel gingen an die Gäste aus Sonnenbühl, wodurch es nach dem ersten Durchgang 1:4 stand. Weiter wacker kämpfend holten sich Dino und Philipp mit jeweils 3:0 die nächsten beiden Einzel, die Sechste verkürzte auf 3:4. Leider musste Ramona ihrem Gegner im zweiten Einzel erneut gratulieren, worauf die Stunde von Alex schlug: seit Jahren kein Spiel gewonnen, biss er sich an seinem Gegner Findeisen fest und holte sich nach verlorenem ersten Satz den 2.! Danach gewann er immer mehr Sicherheit und auch die Sätze 3 und 4 gingen an Alex. Ein lauter Jubelschrei nach dem letzten Punkt machte den eifrig Trainierenden in der Schillerhalle klar, es musste etwas Großes passiert sein: Und ja! Mit 3:1 schlug Alex seinen Gegner Findeisen und seine couragierte Leistung wurde nach langer Durststrecke mit einem Sieg belohnt. Sauber Alex!

Das abschließende Doppel verloren Ramona und Alex, wodurch die Gäste aus Sonnenbühl einen 7:4 Auswärtssieg mit nach Hause nahmen.

TBM – SSV Reutlingen II 9:0

Einen nie gefährdeten Sieg fuhr die Erste im 3. Saisonspiel gegen den SSV 2 ein. Allerdings ist zu erwähnen, dass die Gäste aus Reutlingen mit drei Mann Ersatz in der Schillerhalle antraten, sich aber während des Spiels dennoch sehr fair zeigten.

Heiner und Dennis konnten direkt das gegenerische Doppel 1 Kieselbach/Meier knacken, worauf sowohl Brody und Sascha als auch Matze und Ilja zwei klare Siege in den weiteren Eingangsdoppeln einfuhren.

Alle weiteren Einzel gingen an den TB und somit stand am Ende ein überraschend hohes 9:0 zu Buche. Aus den Einzelspielen ist wohl Heiners Spiel gegen Kieselbach herauszuheben, der mit starkem Blockspiel einen ebenfalls stark aufspielenden Kieselbach entnervte. Außerdem drehte Matze einen 0:2-Satzrückstand gegen Haase in einen 3:2-Sieg. 🙂

TV Derendingen – TBM 9:6

Tags darauf musste die Erste zum „Kaffee- und Kuchen-Spiel“ am Sonntagnachmittag beim TV Derendingen antreten.

Nach 2:1-Eingangsdoppeln für uns sahen alle zwei hauchenge Spiele am vorderen Paarkreuz. Trotz zweier 2:0-Führungen von Brody und Heiner kämpften sich ihre beiden Gegner jeweils in den 5. Satz, in dem die beiden Derendinger die Oberhand behielten. Matze zog gegen seinen Gegner Strebl ebenfalls den Kürzeren, woraus aus einer Führung nach den Eingangsdoppeln ein 2:4-Rückstand wurde.

Sascha verkürzte mit einem 3:0 Sieg auf 3:4, worauf Dennis und Maik gegen ihre jeweils unangenehm spielenden Gegener Untraut und Kraemer jeweils mit 1:3 verloren, 3:6 lagen wir also hinten.

Nun mussten es wieder Brody und Heiner am vorderen Paarkreuz richten, um uns in die Partie zurückzubringen. Brody gewann das Spiel der beiden 1er mit 3:2 und Heiner nahm Abwehrspiel mit 3:0 auseinander und verkürzte damit auf 5:6. Danach gewann leider nur noch Matze sein Einzel gegen Abwehrspieler Schnabel.

Damit mussten wir nach zuvor starken Mannschaftsspielen die erste Saisonniederlage mit 6:9 hinnehmen. In einzelnen Spielen fehlte uns dieses Mal einfach das nötige Quäntchen Glück. Egal, Mund abputzen und in zwei Wochen gegen Dettingen besser machen! 🙂

TBM 3 – VFL Pfullingen II 9:5

„Abstiegskampf pur“ stand auf der Tagesordnung beim Spiel der Dritten gegen Pfullingen II. Gleich im ersten Eingangsdoppel zeigte sich das Motto des Spiels: Jörg und Katsche hatten zunächst große Mühe, rangen Träger und Hindenach aber nach 1:2-Rückstand im 5. Satz doch noch nieder, worauf Käppi und Hakan das gegnerische Spitzendoppel Schimassek/Kegel mit 3:1 besiegten. Luc und Riedes machten die 2:1-Führung durch ein 3:1 gegen Maurer/Burkowitz klar.

Am vorderen Paarkreuz konnte Käppi seine starke Form der letzten Wochen konservieren und gewann klar mit 3:0 gegen Kegel. Jörg gewann sehenswert mit 3:2 gegen Schimassek, worauf Katsche und Hakan ihre beiden Spiele in der Mitte mit jeweils 3:0 deutlich für sich entschieden. Ein toller Zwischenstand: 6:1!

Am hinteren Paarkreuz blieben Luc und Riedes leider ohne Glück, 6:3. Danach sah es so aus als könnte die Partie noch einmal eng werden, da Käppi mit 0:2 in Rückstand gegen Schimassek geriet und Jörg mit 1:3 gegen Kegel verlor: doch Käppi drehte das 0:2 noch nach starker Aufholjagd und der immer sicher werdenden Abwehr in einen 3:2-Sieg.

Nach dem 7:4 gewann Katsche auch sein zweites Spiel in der Mitte, worauf Hakan mit 1:3 gegen Hindenach verlor. Sehr konzentriert und routiniert gewann Luc das letzte Spiel gegen Maurer mit 3:0 und sicherte der Dritten nach mannschaftlich sehr geschlossener Leistung einen 9:5-Sieg im Abstiegskampf!!! Glückwunsch Jungs! 🙂

TTG Sonnenbühl – TBM 3 9:1

Am Folgetag war für die Dritte gegen die Erste von Sonnenbühl nicht viel zu holen. Zeitweise sah es sogar so aus, dass man die Reise nach Sonnenbühl gar nur zu fünft antreten muss. Dennoch fand sich kurzfristig eine Nummer 6 und somit ging es mit voller Sollstärke nach Sonnenbühl.

Den einzigen Punkt holten Jörg und Katsche im Eingangsdoppel gegen Scheible und Gekeler. Dabei waren auch Luc, Riedes, Jan und Philipp! 😉

TTV Reicheneck II – TBM IV 5:9

Bisher ungeschlagen trat die Vierte bei Reicheneck II an.

Sowohl Jan und Peter als auch Jonny und Alex Weigold gestalteten ihre Eingangsdoppel zu Beginn erfolgreich, nur Machmoud und Thomas verloren ihr Eingangsdoppel. Allerdings konnten die Jungs den Rückenwind von zwei gewonnenen Doppeln nicht ganz ans vordere Paarkreuz mitnehmen, da hier beide Spiele von Jan und Machmoud knapp verloren wurden.

Von dem 2:3-Rückstand ließen sich Peter und Jonny in der Mitte nicht beirren und fuhren jeweils zwei 3:1-Siege für die Vierte zur erneuten Führung ein. Am hinteren Paarkreuz konnten Thomas und Alex Weigold ihre Spiele auch jeweils deutlich für sich entscheiden, wodurch die Vierte nach dem ersten Durchgang mit 6:3 führte.

Abermals waren die beiden Reichenecker Pasche und Futter am vorderen Paarkreuz zu stark für Jan und Machmoud, 6:5 hieß der neue Spielstand. Endgültig in die Siegspur führte die Vierte die an diesem Tag starke Mitte mit Peter und Jonny: Beide rangen ihre Gegner im 5. Satz nieder, wobei Jonny sogar ein 0:2 gegen Epple in einen Sieg ummünzte.

Der letzte Sieg des Abends gehörte Thomas, der damit einen 9:5-Sieg für die Vierte in trockene Tücher brachte, die weiterhin ungeschlagen mit 7:1-Punkten da steht. Sauber Männer! 🙂

!!!JUGEND!!!

Kreisliga A – Alb:

TBM – SV Tübingen II 5:5

TBM – TSV Lustnau 2:6

Bemerkenswert: Beim 5:5 gegen Tübingen II holten Lukas Wolf und Moshuk Jomaa alle fünf Punkte zum Unentschieden. Zunächst holten beide zusammen ihr Eingangsdoppel, danach gewannen sie jeweils ihre beiden Spiele am hinteren Paarkreuz. Super Jungs, weiter so! 🙂

Im Spiel gegen Lustnau konnte unsere Erste leider nicht punkten. Beide Einzelpunkte sicherte Jason Ullah am vorderen Paarkreuz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschäftsstelle

Turnerbund Metzingen e.V.
Eichbergstraße 20
72555 Metzingen